being out in the green

Processed with VSCOProcessed with VSCOProcessed with VSCO Processed with VSCOProcessed with VSCO Processed with VSCO 1-160507_Plech_43 01-160507_Plech_29 02-160507_Plech_67 04-160507_Plech_89 Wir haben letztes Wochenende im Grünen verbracht…. und oh! wie war es grün!! Dieses unglaublich zarten Buchen-Maigrün, dass einem das Herz leicht werden lässt und man wieder weiss: der Winter ist endgültig vorbei, es wird tatsächlich Sommer. In allen Wanderführern, die wir in unserer netten Unterkunft im Frankenland fanden, stand “beste Jahreszeit: Anfang Mai wenn die Buchen ausschlagen”. Na, wenn wir da nicht mal alles richtig gemacht haben!

(Auf der Reise dorthin waren wir noch ein paar Tage in der Hohenlohe, wo ich eine klitzekleine Steinmeditation am Fluß machen konnte – inspiriert von Nick. Das Mittelkind hat alle Teichmolche der Großeltern untersucht und die Kleinste lange Vorlesestunden mit der Großmutter genossen.)

Wandern, klettern, in dunkle Höhlen einsteigen, picknicken, viele, viele Stöcke schnitzen, in der Wiese liegen und die Sonne geniessen, den frischen, warmen Wald riechen und einen wunderschönen Tag mit meiner lieben Freundin Charlotte und ihrer Familie verbringen. Und gegen Abend die heißgelaufenen Füße im Badeteich abkühlen – wenn das nicht Kraft gibt für die nächsten Wochen!

Das heilsame Grün.

 

Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Facebook

Ein Gedanke zu “being out in the green

  1. Ach ja, liebe Isa unser Ausflug war wirklich schön. Der Alltag hat uns voll im Griff, so dass ich mich sehr gern daran erinnere! Nach all dem Regen, ist hier nach wie vor alles herrlich grün, sogar der rasen in unsem Garten, der erstaunlicherweise ausnahmsweise mal nicht einer Sandwüste gleicht.
    Sei umarmt, hoffentlich bis bald, dein Charlotte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>