IMG_9615 IMG_9618 IMG_9619 IMG_9620 IMG_9622 IMG_9624 IMG_9636 IMG_9639 IMG_9630 IMG_9646IMG_9601 IMG_9602

Huihuihui. Wie die Zeit dahingeht im Mai….da steht die Quitte im allerfeinsten Weiß in Blüte; ein später, aber edler Ostergruß lässt sich blicken; ein leckeres Tröpfchen soll wachsen und die scharfe Kapuzinerkresse unsere Obstbäume vor Läusen bewahren….

Unsere Hühner fühlen sich prächtig wohl in ihrem neuen Heim, wie mir scheinen will. Sie wachsen so schnell! Ein besonders romantisches und sonnengeschütztes Plätzchen haben sie unter dem Flieder gefunden. Und dort auch gleich selbst ein, zwei Sandbäder gebaut, wo wir doch so ein schönes unter dem Stall gemacht haben! Aber egal, sie sollen sich im Staub suhlen können, wo sie wollen. Mittlerweile werden sie aber auch ganz schön frech, und picken Grünes ab, in allen Richtungen, bis zur eigenen Sprunghöhe! So hat die Kletterhortensie etwas gelitten und ein eigenes Zäunchen bekommen. Aber herzig sind sie alle drei.

Die Fetthenne sammelt Regen, wo sie nur kann; die Aprikose lässt auf himmlisch-süsse Marmelade (oder Nascherei!) hoffen; der Flieder duftet ganz in Weiß und unsere Gaumen dürfen sich tagtäglich am saftigen Grün erfreuen.

So frisch. So saftig. Und lebendig.

Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Facebook

Average Rating: 4.7 out of 5 based on 294 user reviews.

2 Gedanken zu “

    • Liebe Kathrin, ja hier spriessen viele verschiedene Salate, Mangold, Erbsen, Zucchini, Möhren, Radieschen……ich werde in den nächsten Tagen mal „meine Beete“ vorstellen, ok? Lg, isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.