IMG_9285Heute möchte ich euch eine so praktische und wirkungsvolle Idee meiner lieben Mama vorstellen. In unserem kleinen Häuschen sind ihr bei den vielen kleinen Stapeln mit Dingen, die „nach oben“ oder „unten“ müssen und deshalb „schnell mal“ auf die Treppe gelegt werden, sicher schlechte Erinnerungen an damals gekommen. (Ich bin seit jeher ein Stapel-Macher, was weder gut aussieht noch praktisch ist – aber: ich weiß immer bestens Bescheid, was wo in welchem Stapel liegt!) Noch dazu ist es einfach auch wahnsinnig unpraktisch und gefährlich wenn die Treppe so beladen ist, und das auch noch in jedem Stockwerk. Aber bei drei kleinen Kindern (und einer Stapel-Mama) sammelt sich doch jeden Tag Krimskrams an, der dort liegt, wo er nicht hingehört.

So haben wir an jedem Treppenabsatz einen hübschen Korb montiert, der abnehmbar ist  und da kommen alle Dinge rein, die in ein anderes Stockwerk transportiert werden müssen. Und einmal am Tag (wenn’s die Stapel-Mama schafft), wird jeder Korb leergeräumt. So bleiben die Treppen frei und begehbar, es sieht hübsch aus und die Jungs können noch schneller um die Ecken sausen.

Und wenn ich mal eine Sache gar nicht mehr in meinen anderen Stapeln finde – sind sie meist unbemerkt im Körbchen gelandet!

Average Rating: 4.4 out of 5 based on 194 user reviews.

4 Gedanken zu “

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.