IMG_0624IMG_0620 IMG_0678 Heute morgen waren die Kinder und ich erst einmal Brombeeren pflücken, wir haben da so verschiedene Lieblingshecken und -plätze. Da, wo Brombeeren eben so wachsen: an der Bahnstrecke, nahe der Schrebergartensiedlung, auf dem Weg zur Uni am Feldrand. Es wurde relativ schnell warm, noch dazu waren da ein paar Männer vom Grünamt, die sich mit sehr lautem Gerät neben unserem Hauptplatz zu schaffen machten, so dass das große Interesse an dem „schwarzen Gold“ bald versiegt war. Aber immerhin, für ein feines Brombeereis zur Abkühlung am Nachmittag hat es gereicht (und auch für ein paar feine blackberry pancakes zum Mittagessen…). Die Temperaturen erlauben einem ja gerade, immerzu Eis zu essen, und ich bin da nicht zimperlich. Aber sehr gerne hausgemacht, mit weniger Zucker und nur mit dem, was ich reintue. Also schnell, die Beeren in die Gefriertruhe…und los geht´s! Man kann übrigens gerne alle anderen Arten tiefgefrorene Beeren verwenden – und auch eine wilde Mischung schmeckt wunderbar.

Zum Rezept geht`s hier und unten auf dem Bildchen.

Waldbeereneiscream

Average Rating: 5 out of 5 based on 238 user reviews.

2 Gedanken zu “

  1. Ach Isa,Du sprichst mir aus dem Herzen!&wieder einmal einen GROSSEN dank für Dein toll illustriertes Rezept.Wird sofort ausgedruckt 😉

    Liebe Grüsse Sabrina

    • Liebe Sabrina, da hoffe ich aber auch, dass es so gut schmeckt wie uns! Liebe Grüße, deine isa P.S. heute mit Himbeere. Auch sehr fein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.