…und sonntags auch mal zwei….

Processed with VSCOcam IMG_0330 IMG_0327 IMG_0321 IMG_0401 IMG_0402 IMG_0404Wir haben wirklich famose Hennen. Eine wie die andere legt zuverlässig jeden Tag ihr Ei und nur an den ganz heißen Sommertagen ist hier und da mal ein Aussetzer zu vermerken. Ich bin mehr und mehr von diesen friedlichen und freundlichen Tieren begeistert, obwohl sie von Anfang an mein Gärtnerherz erobert hatten. Was für eine Vitalität und Lebendigkeit sie in den Garten bringen! Es ist so schön, die Kinder mit ihnen zu sehen und auch diese Verbindung zu Tieren am eigene Leib erfahrbar werden zu lassen. Und das Allerbeste: sie lieben es, die Küchenabfälle, Essensreste und Grünzeug aus dem Garten zu picken, liefern den weltbesten Dünger für den Garten und legen auch noch jeden Tag ein Ei! Immer wieder ein kleines Wunder.

Doch was tun mit all den Eierschalen. SOOOOOO viele! Ich füttere sie zurück, denn die Hühner haben einen enorm hohen Bedarf an Kalk, den sie für die Eierschalen-Produktion benötigen. Bevor ich jetzt Muschelkalk anschleppe, sollen sie doch ihren eigene Kalk wieder zu sich nehmen. Da immer die Gefahr besteht, dass sie Appetit auf ihre eigene Eier bekommen, müssen die Schalen aber „unkenntlich“ und für die Hühner nicht mehr als Eierschalen zu identifzieren sein. Ich wasche sie also, trockne sie, sammle eine Schüssel voll…und zerkleinere sie im Mörser dann zu Kalkmehl. Ein bisschen Arbeit und ein bisschen Sach in der Küche. Aber auch hübsch anzusehen. Immer wieder.

 

 

4 Gedanken zu “…und sonntags auch mal zwei….

  1. Es ist wirklich eine Freude, diese eifrigen und wibbeligen Geschöpfe im Garten zu haben ;)) wenn unser Hahn Gustav seine Hennen ruft, weil er (der tollste Hahn der Welt) einen Leckerbissen gefunden hat, geht mein Herz auf. Er schaut immer so stolz auf seine Damen und sie himmeln ihn zum Dank an. Liebe Grüße, Nicole

  2. Wie schön, eure Hühner! Lässt du sie ganz frei im Garten rumlaufen? Knabbern sie da nicht das Gemüse weg? Meine Schwiegereltern haben auch Hühner und sie zerdrücken die Eierschalen einfach ein bisschen mit der Hand (ohne auswaschen).
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    • Liebe Corinna, ja, wenn man doch auch Muschelkalk dazufüttert damit sie harte Schalen machen, warum nicht auch die eigenen Schalen zurückgeben ?? Liebe Grüße, isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.