IMG_1362 IMG_1364 IMG_1367 IMG_1369 IMG_1372 IMG_1382 IMG_1374 IMG_1375 IMG_1378 IMG_1380So, nun pünktlich zum ersten Advent ein kleines köstliches Weihnachts -„Guutzle“-Rezept – ich hoffe, euch zu jedem (potentiellen Back-) Vorweihnachtswochenende mit einem der vielfach erprobten und in unserer Familie sehr beliebten Keks- oder Süßigkeit- Rezepte zu erfreuen.

Heute für all diejenigen, die immer noch einen kleinen Quittenvorat im Keller haben, und nicht wissen, was sie daraus zaubern können. Von meiner lieben Schwiegermutter stammt wieder einmal das Rezept und ist die schwäbische Variante des Quittenbrotes, hier bekannt unter „Quittenspeckle“. Es schmeckt einfach himmlisch gut, hat die Konsistenz von sehr gutem Fruchtgummi, ist genau richtig süss und auf unserem Weihnachts-Plätzchen-Teller als eins der ersten „ausverkauft“. Es bedarf mehrerer Arbeitsschritte und ist ein klein bisschen aufwendiger – aber ich verspreche Euch, Eure Mühen werden belohnt werden!

Das Wichtigste ist das ausdauernde Rühren (damit möglichst viel Wasser verdampft und das Mus sehr zäh ist) und das ausdauernde Warten, bis sie richtig gut trocken sind. Ansonsten ziehen sie in der Keksdose wieder Wasser, schwimmen weg oder schimmeln gar bis zum Heiligabend. Ich war bei der ersten Fuhre auch etwas zu ungeduldig und musste alles wieder auspacken. Meine Schwiegermutter hat mir geraten, sie einfach zum Trocknen noch mal eine Woche „oben auf den Kinderzimmerschrank“ zu stellen. Gute Idee. Wären da nicht die vielen Naschkatzen….

Seid bereit für die besten Fruchtgummis der Welt!!

P.S. Bei der Form war ich mir erst unsicher, ob Dreieck oder Raute…aber jetzt ist sicher: Raute!!! (Da kann man auch hübschere Formen mit legen…)

Das Rezept findet ihr hier (oder unten aufs Bildchen klicken). Für Rückfragen steh ich gern bereit!!

Rezept_Quittenspeckle_thumbnail

Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Facebook

Average Rating: 4.6 out of 5 based on 176 user reviews.

6 Gedanken zu “

  1. Liebste Isa,

    Sooo toll!Leider hab ich keinen Quittenvorrat,aber ich bin mir sicher sie schmecken köstlich.
    Bin sehr gespannt auf Deine weiteren Familienrezepte…

    In diesem Sinne eine wunderschöne Adventszeit
    Sabrina

  2. Liebe Isa,
    vielen Dank für das leckere Rezept. Die letzten Quitten wurden bei uns als Kompott verarbeitet. Vielleicht nächstes Jahr endlich Quittenbrot?
    Hab ich dir schon gesagt, dass ich deine Zeichnungen liebe! Wunderschön!

    Viele liebe Grüße,
    Kathrin
    P.S.: Nur so ein sanftes Nachhaken; so ein Schnee-Joppe wär schon cool.
    Wie gesagt: Ich liebe deine Zeichnungen =)

  3. …. ich als echte quitte ( dunja heisst auf kroatisch quitte) bin hellauf begeistert: von deinen schönen rauten und vor allem der wunderschönen illu! einen schönen ersten advent, wünscht dir dunja

    • Liebe Dunja, da hab ich ja das richtige für dich getroffen! (und wieder was auf kroatisch dazugelernt…) Dir auch einen schönen Advent! LG, isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.