osternester – easter baskets

Processed with VSCO Processed with VSCO Processed with VSCO Processed with VSCO Processed with VSCO1-IMG_20160315_170411 9-IMG_3077Trotz einer alleinerziehenden Woche darf bei uns gewerkelt werden (es wird sozusagen eingefordert, jetzt wo ich ein paar Tage frei habe) … und da Ostern kurz vor der Türe steht (und die Oma sich sicher auch über eins freuen wird) kamen uns die Heunester in den Sinn, die wir vor ein paar Jahren schon mal gemacht hatten. Die Frau aus meinem Lieblings-Erntelädchen (inklusive Bauernhof) war so freundlich, mich mit einer seeehr großen Tüte Heu zu beschenken. So Heu ist einfach wunderbar. Es duftet, dass man meint, es wäre Sommer….Jedenfalls roch es bei uns im Wohnzimmer wie in einem Sommer-Stall und sah ehrlicherweise auch so aus.

Für ein Osternest nehme man zwei große (Erwachsenen-) Hände voll Heu und schneide es grob mit einer Schere in ca. 10-15 cm lange Stücke. Dann benötigt man Tapetenkleister, ca. ein gutes halbes kleines Schälchen voll (ich würde schätzen ca. 100 ml wem meine Beschreibung zu ungenau ist). Ein großes Müslischälchen wird mit Frischhaltefolie ausgelegt, dann wird das Heu hineingelegt, ordentlich mit Kleister eingeschmiert (man darf hier ruhig etwas panschen, so dass das Heu feucht ist – aber es pappt auch überall!) und dann in Form gelegt mit den Händen. Eine möglichst etwas kleinere Schale – es funktioniert aber auch mit einer gleichgroßen – wird an der Außenseite auch mit Frischhaltefolie bedeckt und nun kann mit der kleineren Schale das Heu gepresst werden. Dabei auch den Rand des Nestchens mit den Fingern glattdrücken. Danach dreht man beide Schälchen um, entfernt die äußere, größere und kann jetzt nochmals mit den Händen (mit der Frischhaltefolie auf dem Heu) das Nest – von außen sozusagen – in Form pressen. Nun die Folie abziehen und das Ganze so wie es ist, einen halben bis ganzen Tag auf der Fensterbank (oder Heizung) trocknen lassen. Dann umdrehen, das innere Schälchen samt Folie entfernen und nochmals gut trocknen lassen. (Auf der Heizung geht es relativ schnell). Fertig!

(Von den allerhübschesten Blau-Eiern berichte ich später!)

Heute verlinkt bei Caro’s Grünzeug.

So here you’ll find an easy tutorial on how to make your own natural Easter baskets – they look pretty much like real bird nests! You`ll need two (grown-up) hands full of hay, two little bowls (preferably own slightly bigger than the other one), one cup of liquid wallpaper adhesive, cling foil, some patience and will to clean up a little hay barn afterwards.(But hey! At least it smells like summer!). I got my hay from my favorite farmer and their little farmer shop – do not hesitate to ask for a small bag of hay.

First you have to cover the inside of the bigger bowl with cling foil, and the outer side of the smaller bowl as well. Then you take the hay, cut it roughly in 10-15 cm pieces and put it in the bigger bowl. Massage the wallpaper adhesive into the hay so that it feels damp and press it towards the brim of the bowl – it now should already have the rough form of a nest. Then you take the smaller bowl (with the cling foil on the outside), put it onto the hay into the bigger on and press it really hard. Turn the bowls over, take the outer bigger bowl away and press the foil-covered hay again with your hands to shape a nest. Carefully take away the cling foil on the outside and let the nest dry for about half a day (fast on a heater). Then turn the nest around, carefully take off the inner bowl with the foil and let dry for another day until the nest is totally dry and ready for Easter. Have fun!

Today linked up with Caro’s Grünzeug.

Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Facebook

4 Gedanken zu “osternester – easter baskets

  1. Liebe Isa,
    Bei uns wird Ostern nachgefeiert, da die Kinder übers Osterwochenende und die -ferienwoche bei den Großeltern waren. Das gab mir die Gelegenheit, deine schönen Osternester nachzubauen. Ich bin ganz begeistert und freue mich schon auf die Nachfeier! Ganz herzliche Grüße!

    • Liebe Charlotte, ach das finde ich aber toll, dass du die Nester noch gemacht hast. Das wird deine Jungs sicher sehr gefreut haben! Hoffe, ihr hattet eine schöne Nachfeier! Liebe Grüße zu euch! Isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.